Schullandheim im Allgäu

unbenannt-3Im Juni 2012 starteten wir aus der Berufsschulstufe mit zwei Klassen nach Oberstdorf im Allgäu. Untergebracht waren wir in der Jugendherberge zusammen mit vielen anderen Gruppen und Klassen, die wir im Laufe der Woche näher kennen lernten.

Oberstdorf ist einer der bekanntesten Wintersportorte Deutschlands in den Alpen und es gab für uns viel zu sehen, zu entdecken und zu erleben.

Wir standen auf der Absprungplattform der berühmten Oberstdorfer Skisprungschanze, dort wo auch die Springer stehen, bevor sie sich auf ihren Skiern in die Tiefe stürzen. Das hätte sich keiner von uns getraut, aber sonst waren wir auch ganz schön mutig.

unbenannt-2Bei Wanderungen ging es auf Berge bis zum Gipfelkreuz. Wir überquerten eine Hängebrücke, kletterten durch einen Wasserfall und grillten bei schönem Wetter auf einer Jagdhütte in den Bergen. Das war manchmal ganz schön anstrengend, aber wir haben es immer geschafft.

Gesehen haben wir auch ein Bergbauern- und ein verwunschenes kleines Schlittenmuseum im Hintersteiner Tal, in dem man nicht sprechen durfte.

Erholt haben wir uns dann bei guten Essen und beim Spiel mit den vielen anderen Schülern in unserer Jugendherberge.

unbenannt-1Am letzten Abend gab es noch eine große gemeinsame Dico für alle mit lauter Musik und Scheinwerfern im Disco-Keller. Am nächsten Morgen ging es dann schon wieder mit unseren Busen nach Hause und wir freuen uns schon auf unsere Fahrt in unsere Bundeshauptstadt nach Berlin im nächsten Jahr.

Getagged mit: ,